3 Fragen an…

C-Sportpics

Conner Sullivan, Quarterback

Conner Sullivan ist kein gewöhnlicher junger Mann. Der Quarterback der Stuttgart Scorpions überraschte im Hinspiel viele mit seinen flinken Beinen und seinem starken Arm. Doch auch vor der Kamera macht Sullivan eine gute Figur. Samsung Frankfurt Universe sprach mit dem sympathischen US-Boy über Video-Vlogs und einem Szenario das vielen Universe Fans noch bekannt vorkommen dürfte.

Hallo Conner, du spielst jetzt zum ersten Mal in Europa Football. Wie kam es dazu, dass du schlussendlich bei den Scorpions gelandet bist?

Conner: „Naja, das war eigentlich ganz easy. Ich habe ein Profil bei Europlayers eingerichtet, einem Portal für Jungs, die ein Team in Europa suchen. Ein paar Teams haben mir geschrieben, nach einiger Zeit auch die Verantwortlichen der Scorpions. Wir haben dann über Facebook und E-Mail über die Details gesprochen und waren uns relativ schnell einig.“

Unsere Fans sind ganz verrückt nach den Video Vlogs von Silas Nacita, in denen er seine Zeit in Deutschland mit der Kamera dokumentiert. Auch du hast einen eigenen Vlog auf Youtube und hast sogar schon einige Folgen mit Silas zusammengedreht. Es scheint als würdet ihr euch gut verstehen. Wie kam es zu dem Kontakt und kannst du uns vielleicht einige Dinge verraten was du in Zukunft noch für deinen Vlog planst?

Conner: „Silas ist ein super Typ und ich bin froh, dass wir uns nach dem ersten Spiel kennenlernen konnten. Uns vereint die Liebe zum Football und die Leidenschaft unsere Erlebnisse mit anderen zu teilen. Wir haben durch Football die Möglichkeit bekommen, die Welt kennenzulernen und versuchen stets das Beste daraus zu machen. Meine Pläne sind daher auch sehr offen und spontan. Wo auch immer ich bin, die Kamera wird immer dabei sein, um Momente und Ereignisse für alle die es interessiert festzuhalten. Ich hoffe irgendwann meine eigene Reiseshow im Fernsehen zu haben und bis dahin erkunden Silas und ich weiterhin die Welt.“

Conner, stell dir Folgendes vor: Ihr habt gerade einen Touchdown erzielt und liegt 13:14 zurück. Die Uhr ist ausgelaufen und ihr versucht die 2-Point Conversion, um das Spiel zu gewinnen. Welchen Runningback oder Receiver hättest du in dieser Situation gerne an deiner Seite und welchen Spielzug würdest du wählen?

Conner: „Oh das ist eine sehr interessante Situation, ich habe fast das Gefühl ich hätte sie schon einmal erlebt (lacht). Ich würde unseren Runningback nehmen und ihn die „Statue of Liberty“ laufen lassen. Ein geniales Play welches von der Boise State University bekannt gemacht wurde. Wenn ihr es noch nicht kennt, schaut es euch unbedingt auf Youtube an. Aber warte mal, wenn ich es mir recht überlege, würde ich vielleicht auch einen anderen Spielzug wählen, aber da will ich nicht zu viel verraten, man weiß ja nie, ob man nochmal in eine solche Situation kommt.“