Samsung Frankfurt Universe verpflichtet zweiten Quarterback

Bild: privat

Mike Wegzyn wird „Man in Purple”

Samsung Frankfurt Universe verpflichtet zweiten Quarterback

Die „Men in Purple“ haben einen zweiten Quarterback verpflichtet: Mike Wegzyn wurde am 24. September 1992 in Detroit geboren, ist 1,96 Meter groß und 103 Kilogramm schwer.

In Detroit spielte Wegzyn für die Northville Highschool und in Knoxville für die Catholic Highschool, bevor er an die University of Massachusetts in Amherst wechselte. Seinen Abschluss machte der 23-Jährige an der University of Tennessee in Knoxville.

In der Highschool war Mike Wegzyn ein All-American, 2014 wurde er ins All State Good Works Team gewählt und absolvierte ein eigentlich vierjähriges Studium in nur drei Jahren.

Warum hast Du Dich Universe angeschlossen?

Vor allem, weil wir gut zusammen passen. Ich mag die Jungs im Team, die Coaches, die Verantwortlichen und ich habe gegen Amsterdam im EFL-Finale erlebt, dass die Fans die Heimspiele zu großartigen Events machen!

Warum erst jetzt, Mitte Juni?

Bevor ich nach Frankfurt gekommen bin, war ich für Teams in den USA und Kanada im Einsatz, deren Saison sich terminlich mit der GFL überschneidet. Ich wäre gerne früher eingestiegen, aber es ging nicht. Ich bin jetzt allerdings froh, dass ich rechtzeitig gekommen bin, um noch einen Großteil der regulären Saison spielen zu können. Ich freue mich jetzt darauf, dem Team zu einer erfolgreichen Saison verhelfen zu können.

Was kannst Du zu möglichen Gewinnen beitragen?

Ich glaube, ich kann vor allem viele Jahre Erfahrung beisteuern, da ich lange auf hohem Level gespielt habe. Das wird mir nicht nur helfen, selbst gute Leistungen zu bringen, sondern auch die Performance des Teams zu steigern. Vor allem von denjenigen Spielern, die um mich herum sind. Wir werden dadurch als Team wachsen.

Was möchtest Du mit Universe erreichen?

In jeder Saison ist das große Ziel die Meisterschaft. Ich persönlich will helfen, dass die Mannschaft ein solches Ziel erreicht, aber es braucht natürlich mehr als nur einen Spieler. Man braucht dazu den Einsatz des gesamten Teams.

Wo liegen Deine Stärken?

Meine bisherigen Coaches haben gesagt, meine größte Stärke sei mein starker Arm und die Genauigkeit meiner langen Pässe und meine Fähigkeit, mit dem Ball zu laufen, wenn die Pocket zusammenbricht. Persönlich denke ich, dass eine weitere Stärke mein Football-IQ ist. Ich arbeite hart, gehe respektvoll mit Gegnern um und bin sehr selbstbewusst. Die Erfolge der vergangenen Jahre haben diesen Vorteil mit sich gebracht. Viele Spieler haben ein natürliches Talent, aber es geht darum, sich auch durch Arbeit zu verbessern, auch wenn es Stunde um Stunde dauert. Das ist eine Überzeugung, die mich weit gebracht hat und mir auch heute noch hilft, mich jeden Tag zu verbessern.

Warum ist die Position des Quarterbacks so außergewöhnlich?

In meinen Augen macht die Position mehr aus, als das, was man auf dem Feld sieht. Man benötigt ein komplettes Team, um erfolgreich zu sein, aber dem Quarterback wird die Ehre zuteil oder aber er wird für die Niederlage verantwortlich gemacht. Ein Quarterback muss zudem der verlängerte Arm des Coaches sein und das Team anführen. Er sollte seine Führungseigenschaften einsetzen und das auch abseits des Feldes. Genau das macht mir Spaß: Die Jungs vertrauen mir, hoffen auf mich und helfen mir… Das ist die Kameradschaft, die ein gutes Team ausmachen.